Thüringer Apfelkuchen

Zutaten für 4 Personen

  • Für den Teig:
  • 125 g kalte Butter, in Stückchen geschnitten
  • 60 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Mehl
  • Tarteform mit 26 cm Durchmesser
  • Für die Füllung:
  • 2-3 Äpfel
  • 2-3 EL Zimtzucker
  • Für den Guss:
  • 125 g Schmand
  • 100 g Zucker
  • 2 Eigelb

Zubereitung

Heize den Ofen auf 180 °C (Ober-/ Unterhitze) vor.

Für den Mürbeteig verknete alle Zutaten zügig miteinander und lass den Teig anschließend 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.

In der Zwischenzeit musst du die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und dann in dünne Scheiben schneiden. Vermische die Apfelscheiben mit dem Zimtzucker und lasse das Ganze einen Moment ziehen.

Rolle den Teig aus und belege damit eine Tarteform mit 26 cm Durchmesser. Forme dabei auch einen Rand.

Belege den Teig eng mit den Apfelscheiben und backe ihn für 25 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Ober-/ Unterhitze).

Währenddessen verrühre alle Zutaten für den Guss und gieße diesen nach 25 Minuten Backzeit über den Apfelkuchen.

Backe ihn für weitere 15-20 Minuten. Hole ihn dann aus dem Ofen raus und lasse ihn vor dem Servieren auskühlen.

Tipp: Serviere den Kuchen mit einer Kugel Vanilleeis oder selbst gemachter Schlagsahne.

Wir wünschen dir einen guten Appetit.

Übrigens: Wo du deine mit dem Thüringer Qualitätszeichen lizenzierten Zutaten kaufen kannst, erfährst du auf der Webseite des Agrarmarketings Thüringen