Schwarztee-Kuchen

Zutaten für 4 Personen

  • 3 Teebeutel Schwarztee (Sorte nach Wahl)
  • 250 g Butter (weich)
  • 200 g Zucker
  • 1 TL Zimt (gemahlen)
  • 4 Eier
  • 200 g Mehl
  • 1 ½ EL Kakaopulver
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 50 g Haselnüsse (gemahlen)
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 50 g getrocknete Feigen (oder Datteln)
  • 50 g Haselnüsse (ganze)
  • Salz
  • Fett (für die Form)
  • Mehl (für die Form)
  • Glasur:
  • 70 g Zucker
  • 4 Teebeutel Schwarztee
  • 70 g Zartbitterschokolade

Zubereitung

Heize den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze), 160 Grad (Umluft), Gas Stufe 3 vor.

Für den Teig:
Koche 180 ml Wasser und die Teebeutel in einem kleinen Topf auf und lasse den Tee für circa 10 Minuten ziehen. Nimm die Teebeutel nach der Ziehzeit raus und drücke sie gut aus.


In einer Schüssel Eier, Butter, Zucker, Zimt und 1 Prise Salz mit den Quirlen des Handrührers etwa 5 Minuten cremig rühren. Jetzt siebe Mehl, Kakao und Backpulver und rühre alles zusammen mit den gemahlenen Haselnüssen und 125 ml Tee unter die Buttermischung. Hacke Schokolade, Feigen oder Datteln und Nüsse fein und hebe sie ebenfalls unter den Teig.

Gib jetzt den Teig in eine gefettete und mit Mehl ausgestäubte Kranzform (Ø 26 cm; 1,75 l Inhalt) und backe den Kuchen im vorgeheizten Backofen für etwa 45 Minuten.

Nach der Backzeit lass den Kuchen auf einem Kuchengitter etwa 10 Minuten in der Form abkühlen und stürze ihn dann auf das Gitter.

Für Glasur:
Zucker, 100 ml Wasser und die Teebeutel in einem kleinen Topf aufkochen und etwa 10 Minuten köcheln lassen. Nimm danach die Teebeutel aus dem entstandenen Teesirup. Lass den Teesirup etwa 10 Minuten abkühlen. Dann schmilz 50 g Schokolade darin. Jetzt noch gut verrühren und leicht abkühlen lassen.

Abschluss:
Überziehe den Teekuchen mit der Schokoladenglasur und serviere ihn deinen Gästen.


Wir wünschen einen guten Appetit!



Übrigens: Auf der Webseite des Agrarmarketings Thüringen erfährst du, wo du deine mit dem Thüringer Qualitätszeichen lizenzierten Zutaten kaufen kannst.