Carrot Cake

Zutaten für 4 Personen

  • Für den Kuchen
  • 200 g Zucker
  • 180 g Sonnenblumenöl
  • 3 EL Joghurt
  • 3 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 2 TL Zimt
  • 1/4 TL Muskatnuss
  • Prise Salz
  • 250 g Möhren
  • 100 g Walnüsse
  • Für das Frosting
  • 400 g Frischkäse
  • 150 g Butter
  • 100 g Puderzucker
  • Vanilleextrakt (optional)
  • Prise Salz

Zubereitung

Den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen.

Möhren schälen und fein raspeln, Walnüsse fein hacken und beiseite stellen.
In einer Schüssel Zucker, etwas Salz, Öl, Eier, Vanille, die Gewürze und den Joghurt (nicht fettreduziert!) zu einer glatten Masse verrühren. Separat das Mehl mit dem Natronpulver vermengen und dann langsam, Stück für Stück unter die Masse heben. Zuletzt Möhren und Walnüsse dazu geben und alles zu einer homogenen Masse verarbeiten.

Dann eine Springform mit Backpapier auskleiden und die Seiten leicht mit Butter einreiben. Den Teig einfüllen und dann für ca 35-40 Minuten im Ofen backen.

Während der Teig gebacken wird, den Frischkäse mit der Butter aufschlagen und dann den Puderzucker unterrühren, bis eine glatte, cremige Masse entstanden ist. Nach belieben mit etwas Vanillepulver oder -extrakt und einer kleinen Prise Salz (vorsichtig rantasten) abschmecken. Für den originalen Carrot Cake ist Vanille im Frosting unverzichtbar, wer hundertprozentig regional arbeiten möchte, lässt das vorwiegend aus Madagaskar stammende Gewürz weg. Alternativ empfehlen wir beim Einkauf auf fair gehandelte Vanille zurückzugreifen.

Wenn der Teig fertig ist, vollständig auskühlen lassen und dann in der Mitte mit einem langen Messer oder einem festen Garn halbieren. 3/4 des Frostings auf die untere Hälfte geben, mit der oberen Hälfte bedecken und abschließend das restliche Frosting auf dem Tortendeckel verstreichen. 

Ein Tipp zur Dekoration: Als i-Tüpfelchen lassen sich aus gefärbtem Marzipan oder Fondant kleine Möhren formen, die dann auf dem Frosting verteilt werden können.