Tofu-Burger

Zutaten für 4 Personen

  • 200 g Kürbis
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 ½ EL Olivenöl
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 kleine getrocknete Chilischote
  • Salz
  • Pfeffer
  • 20 g Ingwer (1 Stück)
  • 2 EL Joghurt-Salatcreme
  • 1 kleine Tomate
  • 2 große Salatblätter (z.B. Lollo bionda)
  • 2 Vollkorn-Hamburgerbrötchen
  • 250 g Tofu
  • 2 TL Sesam

Zubereitung

Für das Kürbiskompott:

Kürbis schälen und Kerne entfernen. Kürbisfleisch in 5 mm große Würfel schneiden.

Frühlingszwiebeln putzen und fein schneiden. Knoblauch schälen und hacken. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebelstücke und Knoblauch darin 3 Minuten andünsten. Ahornsirup dazugeben und sofort den Essig einrühren. Kürbiswürfel hineingeben, Chilischote hineinbröseln und etwas Wasser dazugeben. Zugedeckt bei mittlerer Hitze in ca. 12 Minuten leicht bissfest garen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Ingwer schälen, fein reiben und mit der Salatcreme verrühren.

Tomate in Scheiben schneiden. Salatblätter waschen und trockenschütteln.

Hamburgerbrötchen halbieren und im Toaster oder unter dem heißen Ofengrill leicht bräunen.

Tofu in 1 cm dicke Scheiben schneiden. In einer leicht geölten Grillpfanne von jeder Seite 1-2 Minuten grillen.

Salat, Tomatenscheiben, Kürbiskompott und Ingwercreme auf die unteren Hälften der Brötchen geben.

Tofuscheiben und Brötchenoberhälften darauflegen und mit Sesam bestreuen.