Schwarzbierbrätl mit Kartoffelsalat

Zutaten für 4 Personen

  • 5 Kammfleischscheiben
  • 400 g Zwiebeln
  • 50 g Margarine
  • 200 ml Bier
  • Salz, Pfeffer, Senf
  • 1,2 kg Kartoffeln
  • 100 g Zwiebeln
  • 150 g Apfel
  • 200 g Gewürzgurken
  • Gurkenbrühe
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Bund Dill
  • 1 Bund Petersilie
  • 20 g Mayonnaise
  • 20 g Öl
  • 10 g scharfer Senf, Weinessig
  • Salz, Pfeffer, Kümmel, Zucker

Zubereitung

Alternativ: Marinierte Rostbrätl oder Kartoffelsalat fertig zubereitet

Zubereitung Kartoffelsalat

Ungeschälte Kartoffeln mit Kümmel kochen, schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebel, Gurken und Äpfel fein würfeln. Dann hacken Sie Schnittlauch und Dill fein und mischen die Kräuter mit etwas Wasser oder Gurkenbrühe, Senf, Zucker, Essig und Öl. Geben Sie die Marinade mit den Äpfeln, Zwiebeln und Gurken zu den Kartoffeln und ziehen die Mayonnaise unter. Zum Schluss garnieren Sie den Salat mit Petersilie.

Zubereitung Schwarzbierbrätel

Kammfleischscheiben, die nur leicht geklopft werden, mit Salz und Pfeffer würzen. Beide Seiten der Fleischscheiben werden mit je einem Teelöffel Senf bestrichen. Schneiden Sie die Zwiebeln in Ringe und legen den Boden eines Topfes mit Zwiebelscheiben aus. Darauf legen Sie eine Schicht gewürztes Fleisch und spritzen etwas Bier darüber. Das Fleisch wird mit einer Lage Zwiebeln bedeckt, auf die wiederum eine Schicht gewürzte Fleischscheiben gelegt wird.

Die Rostbrätl werden im zugedeckten Topf mindestens acht Stunden kühlgestellt, damit sie gut durchziehen können.

Zum Braten heizen Sie den Holzkohlegrill oder den elektrischen Grill an. Vor dem Grillen werden die Zwiebelscheiben vom Fleisch entfernt. Die Rostbrätl werden 3 bis 4 Minuten auf jeder Seite gegrillt oder in einer Pfanne mit wenig Fett gebraten. Die Soße, die vom Einlegen übrig ist, wird zusammen mit Zwiebelringen unter Zugabe von etwas Margarine ordentlich durchgeschmort und auf die gegrillten Rostbrätl gestrichen.