Wochenmarkt Altenburg

40 Stände begeistern mit einem vielfältigen Angebot vom exquisiten Ziegenkäse, leckeren XL-Eiern bis zu saftigen Äpfeln

Der Wochenmarkt im ostthüringischen Altenburg findet immer mittwochs (von 8 Uhr bis 17 Uhr) und samstags (von 8 Uhr bis 12 Uhr) statt. Rund 40 Händler bieten in der Innenstadt ihre Waren an, alle kommen aus der Region. Neben Obst und Gemüse sind vor allem der regional hergestellte Altenburger Ziegenkäse und Eier aus eigener Haltung beliebt

Lang und breit zieht er sich durch die Stadt und ist hier, im Osten Thüringens, einer der größten Einkaufsmagnete: der Altenburger Wochenmarkt. Gut 40 Stände wurden zwischen der imposanten Brüderkirche am Westende und den hübsch sanierten Bürgerhäusern am Ostende aufgebaut. Die Produktpalette ist breit. So gibt es Süßigkeiten, Spreewaldgurken, Sauerkraut. Ein Backwaren-Stand bietet Brötchen, Brot und süßes Gebäck, fünf verschiedene Fleischereien haben auf dem Markt ihre mobilen Verkaufsstände aufgebaut. „Unsere Händler kommen auch aus Crimmitschau, Borna oder Leipzig“, erklärt Marktmeisterin Sabine Franke und ergänzt, dass die Nähe zu Sachsen eine Chance sei. Denn nicht nur Händler aus Sachsen kommen nach Thüringen – auch die Thüringerinnen und Thüringer fahren nach Sachsen und bieten dort ihre Produkte an.

Nestfrische Eier aus Ponitz in allen Größen

Karla Eischner ist eine der Händlerinnen, die von der Grenznähe profitiert und die gern auf den Wochenmarkt in Altenburg kommt. Ihr Hühnerhof steht im thüringischen Ponitz, nur einen Steinwurf vom sächsischen Crimmitschau entfernt. Hier legen ihre Hennen die Eier, die Eischner dann – quasi nestfrisch – auf dem Altenburger Wochenmarkt verkauft. Und die Nachfrage nach diesen ist beachtlich. Mehrere Tausend Eier gehen an jedem Markttag über die Theke des kleinen Anhängers Marke Eigenbau, von dem die sympathische Händlerin ihre Ware verkauft. Dreimal pro Woche kommt sie dafür nach Altenburg und bietet weiße und braune Eier in verschiedenen Größen an. Jene Größen orientieren sich an internationalen Bezeichnungen und reichen von „S“ wie small bis zu „XL“ für extra large. Besonders begehrt seien dabei die Eier der Größe „XL“, erzählt sie: „Da ist mehr drin, wenn auch nur mehr Eiweiß. Aber da haben die Kundinnen und Kunden eben mehr von.“ Ihr persönlicher Favorit sind jedoch die Eier der Größe L: „Mit den L-Eiern kann man mehr machen, die haben ein besseres Verhältnis von Eiweiß und -gelb und außerdem passen sie in jeden Eierbecher.“ Aber die Wünsche ihrer Standbesucherinnen und -besucher erfülle sie gern, erzählt Karla Eischner mit einem Lächeln im Gesicht.

„Wenn man aber erst einmal Geschmack am Ziegenkäse gefunden hat, will man ihn nicht mehr missen."

Sylvia Kaltofen, Verkäuferin Käserei Altenburger Land GmbH & Co. KG

Breites Angebot von zarten Steaks bis zu aromatischen Äpfeln

Ein Stand, der schon von Weitem mit seinem Duft lockt, ist ein schlicht gehaltener Fleischerei-Stand. Es duftet nach schmackhaft gewürzten Produkten und beim Näherkommen zeigt sich, dass die Nase nicht trügt. Lange Würste hängen hinterm Tresen, die Plexiglasscheibe an der Theke gibt zudem den Blick auf frisches Gehacktes und zarte Steaks frei. „Alles Bio, alles aus eigener Haltung“, verrät die Verkäuferin, die hier das Gut Priefel, eine Hausfleischerei aus dem Altenburger Land, vertritt.

Neben dem Eier-Anhänger hat ein Obst-Stand seine Ware ausgelegt. Freundlich bietet die Verkäuferin Kostproben ihrer Produkte an. Die Äpfel liegen gestapelt in Kisten, darunter finden sich viele heimische Sorten von Boskoop bis Gala. Ein neugieriger Blick auf die saftigen Äpfel reicht und die Verkäuferin winkt heran, nimmt den Obersten herunter und schneidet ihn auf. Das Fruchtfleisch ist sehr hell, fast weiß. Der Apfel schmeckt säuerlich, leicht süß.

Würzig, aromatisch, einzigartig: der ausgezeichnete Ziegenkäse der Käserei Altenburger Land

Besonders schick sieht der Stand aus, an dem Sylvia Kaltofen bedient. Alles hier ist grün-weiß: die Theke, das Kühlfahrzeug, ihre Jacke und natürlich auch viele der Produkte. Es ist der Verkaufsbereich der Käserei Altenburger Land, die im 15 Kilometer entfernten Schmölln ihren Hauptsitz hat und schon seit 1897 Käse aus frischer Ziegenmilch produziert. „Altenburg ist unsere Hochburg“, sagt Sylvia Kaltofen und zeigt auf die Schlange, die sich vor ihrem Marktstand gebildet hat. Zwar seien sie und ihr Team auf insgesamt acht regionalen Wochenmärkten unterwegs, die größte Nachfrage für ihre Produkte gäbe es allerdings hier, ganz nahe an der Heimat des Käses.

Sehr begehrt ist der Altenburger Ziegenkäse („Der Grüne Altenburger - Ziegen-Camembert, 45% Fett i.Tr., 135g“), der zu den traditionsreichsten Produkten des Unternehmens zählt und mit dem Siegel „Geprüfte Qualität – Hergestellt in Thüringen“ ausgezeichnet ist. „Der Grüne Altenburger – Ziegenkäse mit 15% Ziegenmilch + Kümmel, 30% Fett i.Tr., 250g“ trägt die „Geschützte Ursprungsbezeichung“ der EU. Über 300 Käseportionen gehen an einem durchschnittlichen Altenburger Markttag über den mobilen Ladentisch des Standes. Hinzu kommen unter anderem der Ziegenfrischkäse, die Ziegen-Rolle oder der Ziegen-Camembert. Doch: „Ziege muss man mögen“, sagt Sylvia Kaltofen und verweist auf den kräftigen Eigengeschmack, der nicht jedem Gaumen sofort zusagt. „Wenn man aber erst einmal Geschmack daran gefunden hat, will man ihn nicht mehr missen“, meint die Verkäuferin und berichtet von Stammkundinnen und -kunden, die jede Woche kommen, um ihren Lieblingskäse zu kaufen.

Goldener Käse-Bruch: erstklassige Ware zum Schnäppchenpreis

Eine Besonderheit, die die lokale Käserei anbietet, ist ihr Käse-Bruch. „Das sind die Käsestücke, die nicht dem Standard zum Einpacken entsprechen und zu groß oder zu klein für unsere genormten Verpackungen sind“, sagt Sylvia Kaltofen. Die Leckerbissen in besonderer Form werden dann in der Produktion aussortiert, einzeln und von Hand in Goldpapier verpackt und gehen auf den Wochenmarkt zum Verkauf und erfreut sich hier großer Beliebtheit: Immer wieder kommen Kundinnen oder Kunden an den Stand und fragen danach – nicht zuletzt, weil der goldene Käsebruch günstiger als der handelsübliche Altenburger Ziegenkäse für 2,20 Euro pro 250 Gramm ist.

Wochenmarkt Altenburg

Adresse

Marktplatz,
04600 Altenburg

Öffnungszeiten

  • Mittwoch von 8 bis 17 Uhr
  • Samstag von 8 bis 12 Uhr

Marktstände und Angebot

Auf bis zu 40 Marktständen gibt es Waren in folgenden Bereichen:

  • Obst und Gemüse
  • Süßwaren
  • Fleisch- und Wurstwaren
  • Backwaren
  • Verpackte Lebensmittel
  • Kräuter
  • Tee
  • Gewürze
  • Käse und Milchprodukte
  • Roster und Rostbrätel

Zur Website zum Altenburger Markt