Kartoffeln aus sehr gehaltvollen Thüringer Böden

3 Fragen an Dietmar Barthel, Geschäftsführer der Karland Agrarprodukte GmbH & Co. KG

„Regionale Produkte sind frisch und haben kurze Transportwege. Da weiß der Verbraucher gleich, wo er seine Kartoffeln herbekommt und fördert die Region.“

Was ist das Besondere an Ihren Produkten?

„Wir haben in Thüringen hervorragende, lehmhaltige Ackerböden. Der Vorteil der Thüringer Kartoffel ist also, dass sie auf sehr gehaltvollen Böden wächst. Damit hat die Kartoffel mehr Inhaltsstoffe. Das geht zugunsten des Geschmacks.“

Was ist Ihr persönliches Lieblingsprodukt aus der Region?

„Da kann und will ich mich ungern festlegen. Ob Erdbeeren, Spargel oder weitere landwirtschaftliche Erzeugnisse: Es gibt sehr viele gute Produkte aus Thüringen. Aber eine frisch geerntete Kartoffel aus Thüringen ist schon etwas ganz Besonderes.“

Welche Vorteile bieten Produkte mit dem Thüringer Qualitätszeichen dem Verbraucher aus Ihrer Sicht?

„Das Siegel ist eine gute Basis dafür, zu wissen, dass man regionale Produkte kauft. Und diese Information bekommen die Verbraucher mit dem Siegel sofort. Wir sehen hier, dass die Nachfrage deshalb steigt. Wichtig ist, dass das Siegel intensiv beworben wird, vor allem im Lebensmitteleinzelhandel.“

Name des Unternehmens:

Karland Agrarprodukte GmbH & Co. KG

Gründung:

1993

Mitarbeiterzahl:

30

Unternehmenssitz:

Am Ettersberg (OT Heichelheim)

TQZ lizenzierte Produkte:

Heichelheimer Kloßkartoffeln, Heichelheimer Salatkartoffeln, Heichelheimer Prinzenknolle