Damwildfleisch auf allerhöchstem Niveau

3 Fragen an Theo Stephan, Geschäftsführer der „Wildland“ Landwirtschaftliche Wildhaltung GmbH

„Es wäre großartig, wenn wir mehr regionale Produkte in Thüringer Supermarktregalen hätten. Birnen aus Argentinien, Kartoffeln aus Ägypten – das ergibt für mich überhaupt keinen Sinn. Durch regionale Produktion fallen diese unnützen Transportwege weg.“

Was ist das Besondere an Ihrem Produkt?

„Wir liefern Damwildfleisch auf allerhöchstem Niveau. Die Tiere sind das ganze Jahr draußen und bekommen fast ausschließlich Gras und Heu zu fressen. Sie leben hier fast wie freilebendes Wild. Das ist ein Standard, der auf Bio-Niveau ist. Unser produziertes Fleisch ist cholesterinarm, fettarm und sehr schmackhaft – ein einwandfreies Produkt. Wir verkaufen bei uns im Hofladen in Schönstedt. Unsere Transportwege sind also sehr kurz.“

Seit wann ist Ihr Produkt mit dem Thüringer Qualitätszeichen zertifiziert? Was hat Sie davon überzeugt, Ihr Produkt lizenzieren zu lassen?

„Beim Zertifikat gehören wir mit zu den ersten Produzenten, die es bekommen haben. Ich schätze, das war so 1996. Damals hieß es noch OTQ – Original Thüringer Qualität. Wir haben uns für das Siegel entschieden, weil wir ohne Probleme alle Anforderungen erfüllten und uns natürlich einen gewissen Werbeeffekt versprochen haben.“

Was ist Ihr persönliches Lieblingsprodukt aus der Region?

„Thüringer Klöße gehören für mich zu einem guten Stück Wild selbstverständlich dazu. Allgemein bin ich ein großer Freund von Thüringer Kartoffelprodukten.“

Thüringer Qualität Damwild der „Wildland“ Landwirtschaftliche Wildhaltung GmbH

Name des Unternehmens:

„Wildland“ Landwirtschaftliche Wildhaltung GmbH

Gründung:

1994

Mitarbeiterzahl:

1

Unternehmenssitz:

Schönstedt

TQZ lizenzierte Produkte:

Schlachtkörper und Teilstücke vom Damwild