Guter Wein dank 1.600 Sonnenstunden im Jahr

5 Fragen an André Zahn, Kellermeister des Weinguts Zahn

„Es klingt vielleicht etwas pathetisch aber: Für die Region stehen wir doch jeden Tag auf, oder? Hier findet unser Leben statt. Hier agieren wir tagtäglich mit den Leuten um uns herum. Diesen Bezug, dieses Wissen-wo’s-herkommt, gibt es nur bei regionalen Produkten. Wir sind auch immer ein Botschafter für die Region – gerade bei unserem Produkt, dem Wein: Jedes Glas gibt auch immer das Versprechen: Schaut her, die Thüringer verstehen etwas vom guten Leben, daran könnt ihr alle teilhaben.“

Wodurch zeichnen sich gerade Thüringer Produkte – nicht nur die Lizenzierten – aus Ihrer Sicht besonders aus?

„Thüringer Produkte vermitteln immer ein Gefühl von Heimat – selbst, wenn man gar nicht hier geboren oder aufgewachsen ist. Das merkt man vor allem beim Essen: Die Küche hier ist sehr rustikal und deftig. Das gibt vielen Menschen ein vertrautes Gefühl. Denn mit ihrem zu Hause verbinden die meisten eher einfache Gerichte, gute Hausmannskost. Und genau so ist die Thüringer Küche.“

Was ist Ihr persönliches Lieblingsprodukt aus der Region?

„Natürlich hänge ich wie die meisten Thüringer an den Klassikern: Thüringer Klöße und Rostbratwurst. Aber mir als Winzer ist naturgemäß auch der Thüringer Wein sehr wichtig.“

Was ist das Besondere an Ihrem eigenen Produkt?

„Erst einmal können wir uns über gut 1.600 Sonnenstunden im Jahr freuen, und darüber, in einer der niederschlagsärmsten Regionen Deutschlands anzubauen. Auch die Muschelkalkböden, die wir hier haben, sind prägend. Sie geben unseren Weinen eine gute Säurestruktur und die Frucht kommt gut zum Tragen. Das findet man anderenorts so nicht."

Seit wann ist Ihr Produkt mit dem Thüringer Qualitätszeichen zertifiziert? Was hat Sie davon überzeugt, Ihr Produkt lizenzieren zu lassen?

„Das war vor gut 20 Jahren. Es war uns wichtig, das Land als Ganzes zu stärken und auch die Vielfalt und das Miteinander zu zeigen. Als Winzer bewegen Sie sich mit ihrer Arbeit nicht im luftleeren Raum. Ein guter Wein gehört immer auch zu einem guten Essen und umgekehrt. Beides ergänzt sich, beeinflusst sich in einer Region. Da macht es Sinn, auch unter einer gemeinsamen Kennzeichnung aufzutreten.“

Welche Vorteile bieten Produkte mit dem Thüringer Qualitätszeichen dem Verbraucher aus Ihrer Sicht?

„Der Vorteil ist ganz klar die Gewissheit, ein nachhaltiges Produkt zu kaufen. Regionale Produkte haben einen kurzen Weg vom Erzeuger bis in den Laden. Das schont die Umwelt und hilft der Wirtschaft vor Ort, die meist durch kleine und mittelständische Unternehmen geprägt ist. Und regionale Produkte sind oft saisonale Produkte. Sie sind somit günstiger, nachhaltiger und gesünder.“

Name des Unternehmens:

Thüringer Weingut Zahn

Gründung:

1998

Mitarbeiterzahl:

8

Unternehmenssitz:

Großheringen

TQZ lizenzierte Produkte:

2019 Kerner lieblich, Kaatschener Dachsberg